Debüt im Pokal: Fürstenwalde verpflichtet Spieler von Greuther Fürth

Am Mittwochabend bekam er seine ersten Minuten beim Kantersieg gegen Optik Rathenow.
Der FSV Union Fürstenwalde hat noch einmal einen neuen Spieler verpflichtet. Dieser debütierte am gestrigen Mittwochabend im AOK-Landespokal.

Malik McLemore wurde unter anderem beim SV Wehen Wiesbaden und dem SV Gonsenheim, bei dem der 23-jährige Stürmer auch seine ersten Schritte im Herrenbereich machte. Nach einem Jahr in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, in dem McLemore 22 Pflichtspiele bestritt, wechselte der Deutsch-Amerikaner in die Regionalliga Bayern. Dort ging er zunächst für die SpVgg Bayern Hof auf Torejagd. Im Sommer 2019 wechselte McLemore schließlich nach Fürth. Neben 17 Regionalligaspielen für die zweite Mannschaft bekam er einen Kurzeinsatz in der 2. Bundesliga beim Spiel der Fürther in Kiel.

Für Union Fürstenwalde lief McLemore am gestrigen Mittwochabend erstmals auf. Im AOK-Landespokal konnte er sich auch promt in die Torschützenliste eintragen und verhalf seinem neuen Team mit seinem Tor zum 1:1-Ausgleich zum späteren Weiterkommen (Fürstenwalde gewann deutlich mit 1:6).

Quelle: Fupa