Interview mit Frank Bellach

Hallo Frank, wie geht es Dir heute? (24.10.2020)
Gut und hauptsache gesund.

Was ist deine Rolle beim FSV Union Fürstenwalde?
Nachwuchsleiter – Betreuung des gesamten Nachwuchsbereiches inkl. Trainer.

Seit wann übst Du diese Rolle aus?
Seit 2017.

Was sind deine Ambitionen?
Ausbildung von Nachwuchsfußballern im Leistungsfußball.

Welche Erfolge sind schon zu verzeichnen gewesen?
Wir konnten 9 Spieler in die umliegenden Nachwuchsleistungszentren delegieren.

Was war dein größter Misserfolg oder deine größte Niederlage seit dem Start?
Misserfolg oder Ähnliches gibt es im Nachwuchsfußball nicht!

Was sind deine Ziele im Nachwuchsbereich (auf kurze oder lange Sicht)?
Qualitativ hohe Ausbildung von Spieler und Trainern.

Letzte Woche lief ein Trainingslager, welche Mannschaft war es?
Das Trainingslager war für unsere 14/15 jährigen C1-Junioren. In der Summe nahmen 16 Spieler teil.

Wie war der Ablauf?
Wir haben zwei Mal pro Tag trainiert und zusammen Mittag gegessen. Trainingsziele waren Grundlagen, Ausdauer, Koordination, Taktik sowie 3×90 Minuten Coerver Training.

Coerver Training, was sind deine Vorteile?
Mit Christoph Biesenbach haben wir einen hochqualifizierten Regionaltrainer, der Bereiche wir Ballbeherrschung, Kinetik und Technik hervorragend schulen kann.

Am Mittwoch stand ein Trainingsspiel gegen Regionalligist Füchse Berlin auf dem Plan, wie lief es?
Wir hatten bis zum Spiel insgesamt fünf intensive Trainingseinheiten, innerhalb von drei Tagen absolviert. Die Füchse derzeit Platz 11. in der Tabelle sind ohne 6 Stammspieler angereist. Wir mussten auch auf drei Leistungsträger verzichten und es gestaltete sich eine offene Partie. Wir konnten nach einem gut und schnell ausgetragenen Konter mit 1:0 in Führung gehen. Den 1:1 Ausgleich konnten die Füchse durch einen Eckball erzielen. Wiederum wir waren es mit der 2:1 Führung, ebenfalls durch einen sauber ausgespielten Konter. In den Schlussminuten mussten wir, nach individuellen Fehlern, dann trotzdem noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Im Resultat haben wir wenig Torchancen zugelassen und es wurden viele taktische Elemente aus den Trainingseinheiten direkt umgesetzt. Es war ein gutes Spiel gegen einen Regionalligisten, welcher die Entwicklung unserer Mannschaft voran treibt.

Möchtest du abschließend noch etwas sagen, eine allgemeine Zusammenfassung der letzten Jahre?
Wir haben es geschafft den Nachwuchsfußball vom FSV Union Fürstenwalde, wieder als eine der ersten Adressen im Land Brandenburg zu führen. Dieser Erfolg ist auf ein gutes Trainerteam zurückzuführen und hier möchte ich mich besonders für die geleistete Arbeit bedanken. Vor allem der sportliche Leiter Marco Schreck sowie auch Michael Pohl haben in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet und sind maßgeblich an dem Erfolg beteiligt. Vergessen dürfen wir auch nicht, dass ohne die Unterstützung der Sponsoren, diese Erfolge nicht möglich gewesen wären. Wir bedanken uns.