Trainingsauftakt

Mittwoch – 16 Uhr und 27 Grad Außentemperatur. Für einige zu warm, für andere zu kalt, aber für viele genau das richtige Wetter, sich jetzt zu präsentieren. Trainingsauftakt für unsere 1. Männermannschaft – Kenny musste schon einige neue Namen auswendig lernen. Es gehört für ihn zum guten Ton, jeden einzelnen Spieler namentlich zu kennen, bevor es überhaupt losgeht.

Eine Stunde zurück – 15 Uhr – die ersten Probespieler trudeln ein. Dortmund, Babelsberg, Chemnitz und aus der Region, ermöglichen ein Training mit 16 Mann. Hoch motiviert, sich zu zeigen, herrscht vorab eine gespenstische Stille. Jeder Spieler ist fokussiert und die einzigen Stimmen, die gehört werden, sind Mitsch und Lutz, welche die Trainingsutensilien vorbereiten.

Kurz vor 16 Uhr ertönen die Töppen auf dem Gehweg und es geht los Richtung Trainingsplatz. Kurze Ansprache von Kenny und dann geht es los.

Aufwärmen – Trainingsform – Trainingsform – Trinkpause – Trainingsform – Trainingsform – Ende.

Sichtlich erschöpft, aber in den Gesichtern war die Zufriedenheit zu sehen. Adrian, Jeremy und John waren es schon gewohnt, dass einer für den anderen laufen muss. Bei vielen Übungen war der Kampfgeist und der Einsatz jedes Einzelnen zu sehen, um für den Anderen zu kämpfen, aber natürlich auch sich selbst zu präsentieren.

Kennys Ansage zu Beginn: “Für jeden Probespieler fällt die Entscheidung nicht heute, sondern jeder Spieler kann sich Tag für Tag beweisen.”

Für Tom und Maik war es die erste Trainingseinheit mit Kenny und wir hoffen, dass der ein oder andere Probespieler ebenfalls bleibt bzw. bleiben darf.