U17 siegt auch in Strausberg

Veröffentlicht: ·

B-Junioren, Spielbericht

· 2 Min. Lesezeit

Im Auswärtsspiel am Samstag gegen die Jungs des FC Strausberg war Tempo geboten. Schon am Anfang der Partie machten beiden Seiten Druck nach vorne und wollten den ersten Treffer landen. So wurde es eine muntere Anfangsphase, wobei es dann Simba gelang in der 13. Minute durch einen zugespielten Diagonalball in den Strafraum des FC Strausberg durchzudringen, um am Torwart vorbei das erste Tor zu machen. Simba kollidierte mit dem Torwart und verletzte sich, konnte aber nach einer kurzen Behandlung wieder mitmischen. Mit dem Führungstreffer im Rücken waren unsere Jungs noch motivierter, um den Ball weiter vorwärts zu treiben. Wir spielten bis zum letzten Drittel sehr zielstrebig, wobei der letzte Pass zu ungenau war oder der passende Abschluss fehlte. Die erste Ecke brachte Simba in der 20. Minute auf den zweiten Pfosten, wo unser Kapitän Jack ungedeckt zum 0:2 vollenden konnte. Die Strausberger Jungs haben alles versucht nach vorn zu kommen, doch unsere Abwehr und nicht zuletzt unser Torwart, Leon haben hier keinen Raum gelassen. Und so kam es wie wir es trainiert haben. Ein langer Ball an der Seitenlinie auf Simba, der verlängert auf Jack und in der 27. Minuten stand es dann 0:3 für unsere U17. In der Halbzeit haben wir dann einen Wechsel im Mittelfeld vorgenommen, für Paul kam Yazan zum Einsatz. Zu Beginn der 2. Hälfte machte Strausberg noch mehr Druck und wurde in der 45. Minuten zum erstem Treffer belohnt. Vorausgegangen war ein Ballverlust im zentralen Mittelfeld. Im weiteren Verlauf war es wieder ein offener Schlagabtausch, wobei Strausberg mit vielen langen Bällen und wir mit Fußball agierten. Kurioserweise gab es in der 55. Min. folgendes Szenario: Wir bekamen eine Ecke, Strausberg wollte zwei Spieler wechseln. Der Schiedsrichter unterbrach, die Auswechselspieler betraten den Rasen und der Schiedsrichter gab das Spiel wieder frei. Der Eckball kam sauber auf den zweiten Pfosten und Osi köpfte zum eigentlichen vierten Treffer. Nach Protest des Trainers vom FC Strausberg, dass der Linienrichter die Wechsel noch nicht notiert hatte, wurde die Ecke wiederholt und diesmal ohne Treffer auf unserer Seite. Das Spiel endet mit einem 1:3 für uns und wir nehmen die 3 Punkte mit nach Hause. Fazit: Eine gute Halbzeit reicht nicht immer, um ein Spiel zu gewinnen. Es ist eine Frage der Motivation und Einstellung, sich nach einer guten Halbzeit weiterhin zu konzentrieren und die Basics abzurufen.

Das nächste Heimspiel ist am 15.10.2022, um 10.30 Uhr gegen RSV Eintracht 1949 II

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Blitzstart ermöglicht Derby- und ersten Heimsieg

    Heiß sollte es werden – nicht von den Temperaturen, aber auf und neben dem Platz. Es ging nicht nur um das Prestige bei den Gebrüdern Frühauf, sondern auch um wichtige Punkte in der Liga. Für die Gäste galt es, den…

  • Glück des Tüchtigen – 1:0 Sieg gegen MSV 1919 Neuruppin

    Die Vorzeichen standen aus unserer Sicht gar nicht mal so gut. Im strömenden Regen wurde die Reise Richtung Neuruppin angetreten und krankheitsbedingt fehlten unser Trainer Kenny Verhoene und unser Torwart-Trainer Toralf Schmidt. Angeschlagen ins Spiel ging auch #1 Marcin, doch…

  • Starke Teamleistung sichert nächsten Auswärtssieg

    Am letzten Samstag, den 19.11.2022 trat die Mannschaft der B Mädchen des FSV Union gegen den bis dahin unbekannten Gegner Rot Weiß Neuenhagen in Neuenhagen an. Bei winterlichen Temperaturen und leichtem Schneefall wurde das Spiel pünktlich 12 Uhr angepfiffen. Trainer…

  • Dem Regionalligist Paroli geboten – spätes Pokalaus gegen FSV 63 Luckenwalde

    In der Nacht gefroren und viele Spiele wurden außen herum aufgrund des Schneefalls und des gefrorenen Bodens abgesagt. Die Anstoßzeit, um 16:30 Uhr, spielte auch hier jedem Fußballfan in die Karten, da es genug Zeit gab und somit der Boden…

  • Traumtor sichert Punkt in der Bonava-Arena

    Es sollte ein schweres Spiel werden und es wurde ein schweres Spiel. Bei 11 Grad Außentemperatur und gefühlt 7-8 Grad kühler unter der Tribüne wurden einigen die Füße und Hände kalt. Auf der Gegengerade schien prächtig die Sonne und somit…

  • Balsam für die Seele – wir gewinnen 3:0 in Rathenow

    Die Vorzeichen standen scheinbar ungünstig und es ging in das Stadion, wo es in der letzten Saison einen herben Rückschlag im Abstiegskampf setzte. (zum Vorbericht) Im Stadion Vogelsang verlas der Stadionsprecher direkt die richtigen Worte, so waren…