Spielberichte vom Nachwuchs

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

A-Junioren, B-Junioren, C-Junioren, Nachwuchs, Spielbericht

· 4 Min. Lesezeit

A-Junioren | 1:3

FC Schwedt – FSV Union

Brandenburgliga | 3. Spieltag

Fupa: Link

Am Freitagabend war unsere U19 zu Gast beim FC Schwedt 02. Dort wurde auf feinstem Grün unter Flutlicht der 3. Spieltag ausgetragen. Der FSV musste einige Ausfälle hinnehmen und reiste lediglich mit 12 Spielern an die Oder. Die Vorgabe des Trainers lautete: „tief stehen – die zweiten Bälle festmachen – auf Konter lauern“. FC Schwedt 02 dominierte die gesamte Partie des Spiels und ließ den Ball und unsere Jungs laufen. Doch wir waren es, die nach 10 Minuten das erste Mal jubeln konnten. Ein fataler Fehler zwischen Torwart und Verteidiger bestrafte Tom Selchow eiskalt und wir führten mit 1:0.

Schwedt schüttelte sich nur kurz und spielte weiter ihren Tempofußball. Begünstigt durch Abspielfehler unserer Jungs kam es zu einigen Möglichkeiten doch entweder war Torwart Richard Rudolph zur Stelle oder ein anderer Union-Spieler war zur Stelle. In der 40. Minute konnte Schwedt einen Eckball nicht energisch genug klären und im Gewusel bugsierte Yannik Sosnowski den Ball über die Linie. So kurz vor der Pause ein wichtiger Treffer, doch es hielt nicht bis zum Halbzeitpfiff. Anstatt Ruhe zu bewahren spielten wir wild und unüberlegt nach vorne und so kam es in der 45+2. Minute zum Anschlusstreffer der Heimmannschaft. Zu naiv waren unsere Jungs in dieser Phase, aber es ging dann erstmal in die Pause. In der 2. Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck und wollten unbedingt den Ausgleich. Dies ermöglichte Konter für unsere Jungs, doch am Ende reichten die Kräfte nicht mehr, um die Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen. Mit nur einem Auswechselspieler auf der Bank mussten alle wesentlich mehr laufen, denn es wurde der Heimmannschaft kein Millimeter geschenkt. Ein kurzer Schockmoment musste verdaut werden. So bejubelte Schwedt den Ausgleichstreffer, doch die Fahne des Linienrichters verhinderte den Treffer. Abseits und kurz durchschnaufen, um die Kräfte zu sammeln. So wechselten die Oderstädter in der 79. Minute drei Mal und wollten in den letzten Minuten unseren Spielern alles abverlangen. Doch Tom Selchow hatte etwas dagegen und markiere den 3:1 Endstand in der 81. Minute. Wieder einmal hatte er den richtigen Riecher, als es Abstimmungsschwierigkeiten in der Hintermannschaft von Schwedt gab.

Die körperliche Leistung unserer Jungs und die kämpferische Einstellung ergaben eine sensationelle geschlossene Mannschaftsleistung und am Ende einen verdienten Sieg.

B-Junioren | 2:6

FC Schwedt – FSV Union

Brandenburgliga | 3. Spieltag

Fupa: Link

Am Samstag machten sich unsere B – Junioren auf den weiten Weg zum FC Schwedt 02 an der polnischen Grenze.

Mit 2 Niederlagen gegen die Cottbusser Teams vom FC Energie und Wacker Ströbitz, war das Team auf Wiedergutmachung der zuletzt gezeigten Leistungen bedacht.

Nach einigen Umstellungen im Team machten wir gegen einsatzgeschwächte Schwedter von Anfang an klar, wer Herr im Haus ist. Mit schönen Kombination über die Außenbahnen gelang es uns immer wieder duchzubrechen, wobei der Abschluss noch ausbaufähig war. So vergaben Simba, Luca und Matthias gute Chancen. In der 19. Minute konnte sich Jack nach gutem Pass von Nino außen durchsetzen und spielte den Pass in die Mitte, wo Paul zum 1:0 einnetzte. Nur kurze Zeit später machte Luca, nach Ecke von Jack, mit einem sehenswerten Kopfball aus ca. 10 Metern das 2:0. Anschließend gab es weitere Chancen, wobei wir 2 x Pech mit dem Aluminium hatten oder wir es dann einfach zu kompliziert machten.

Nach der richtigen Ansprache der Trainer wurde weiter über Außen gespielt, wobei sich immer wieder Simba und Jack gut in Szene setzen konnten. Beide scheitern jedoch aus aussichtsreicher Position entweder am Torwart, Latte oder der Präzision. Nachdem Simba sich links gut durchgesetzt hatte spielte er den Ball auf Luca, der freistehend in der 43. Minute nur noch einschieben brauchte. Nur 2 Minuten später war es wieder Luca, der nach Steckpass von Matthias sein 3. Tor machte. In der 50. Minute konnte Goldi nach Ecke von Jack völlig freistehend zum 5:0 einnetzen.
Danach verflachte das Spiel etwas und der Gegner hatte einige gute Chancen, welche von Nils sehr gut gehalten wurden. Er war das ganze Spiel über sehr aktiv und strahlte Ruhe aus. Beim Anschlusstreffer des Gegners war aber auch er machtlos, als eine missglückte Flanke hinter ihm einschlug. Anschließend hatten wir weitere Konterchancen und eine wurde nach Querpass von Simba auf Paul von diesem genutzt.
Der Gegner kam durch einen unzureichenden Klärungsversuch noch zu seinem 2. Tor, welches dann zum Endstand von 2:6 führte.

Es war ein gutes Spiel unsererseits, wobei wir trotzdem zu viele Chancen liegengelassen haben.

C-Junioren | 3:3

BSG Stahl Brandenburg – FSV Union

Brandenburgliga Süd | 3. Spieltag

Fupa: Link

Unsere Motivation war hoch und die Mannschaft gut besetzt.  Die Jungs waren entschlossen, das erste gute Ergebnis zu bestätigen.
Nach den ersten „schwachen“ Ergebnissen von Stahl Brandenburg gingen wir eventuell etwas geblendet in die Partie.
In der 1. Halbzeit versuchten wir viel und starteten wuchtig ins Spiel.

Darauf musste sich Stahl erst einmal einstellen und so konnten wir durch individuelle Einzelaktionen
mit 2:0 in Führung gehen. Spielerisch ließen wir viel vermissen, was in den vorherigen Spielen schon besser geklappt hat.
Insgesamt konnte man mit der 1. Halbzeit nur mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Es ging munter in die 2. Halbzeit und Stahl (mit ihren Fans im Rücken) kam voll motiviert aufs Spielfeld zurück.
Durch eigene individuelle Fehler legten wir „Stahl“ den Anschlusstreffer förmlich selber auf und halfen somit dem Gegner enorm ins Spiel zurück.
Auch das im direkten Gegenzug fallende 3:1 stoppte die Motivation von „Stahl“ nicht und wir hatten große Probleme, den Gegner von unserem Tor fernzuhalten.
Ein wenig gelähmt durch eigene Unsicherheiten schlichen sicher immer mehr Fehler im Aufbauspiel ein.

Am Ende steht es 3:3 – völlig verdient! Glückwunsch an „Stahl Brandenburg“ und danke für ein heiß umkämpftes, aber zu jederzeit faires Spiel.
Am Ende hätten beide Mannschaften gewinnen können, somit ist ein Unentschieden wohl ein absolut faires Ergebnis.

Fazit: Wir können und müssen aus dem Spiel lernen, unsere Erwartungen anpassen und nicht vergessen – die Mannschaft gewinnt und verliert immer zusammen.

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Spielberichte vom Nachwuchs – U17 schlägt Tabellenführer

    A-Junioren | 6:0 FSV Union Fürstenwalde vs. SV Grün-Weiss Brieselang Brandenburgliga | 4. Spieltag Fupa: Link Mit dem Auswärtssieg im Rücken wollten unsere Jungs die nächsten 3 Punkte einfahren. Zu Gast im Friesenstadion waren am Sonntag die…

  • Drei Punkte in Schwerin geholt

    Spiel im Video Fupa-Ticker Pressekonferenz Freitagabend und fast zur besten Sendezeit ging es um 3 Punkte in Schwerin. Mit Abfahrt um 15:15 Uhr vom Stadion und knapp drei…

  • Viele Chancen nicht genutzt

    Der 5. Spieltag in der Oberliga stand vor der Tür. In der Liga wurde noch auf den ersten Dreier gewartet, doch konnte mit breiter Brust in das Heimspiel gegangen werden. Dass Tore gemacht werden konnten, zeigte das Spiel im Landespokal…

  • Eine Runde weiter im Landespokal

    Es ist der 03.09.2022 – Pokalzeit. Im Vorjahr mussten in der 1. Runde gegen Optik Rathenow (0:3) die Segel gestrichen werden und es herrschte Ernüchterung, nachdem in den beiden Jahren zuvor das Landespokalfinale erreicht werden konnte. Natürlich waren die Vorzeichen…

  • F-Jugend sucht Neuzugänge

    Liebe Kids, liebe Eltern, gern laden wir euch ein, Teil unserer F-Jugend zu werden. Wir suchen besonders motivierte Spieler des Jahrgangs 2014. Ort: Nachwuchsarena, Friesenstadion, Hangelsberger Chaussee 1, 15517 Fürstenwalde. Gern meldet euch unter der Telefonnummer +49 173…

  • Unentschieden in Berlin-Mahlsdorf

    Was für eine Partie in dem rund 50 Kilometer entfernten Berlin-Mahlsdorf. Zahlreiche alte Spieler konnten begrüßt und vor dem Spiel ein Pläuschchen gehalten werden. Nils Stettin, Kay Michel oder auch zuletzt Valentin Rode und Louis Böcker sind nur einige alte…