Tag 6 im Trainingslager

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

1. Männermannschaft, News

· 2 Min. Lesezeit

Ein letztes Mal aus dem Zelt aufstehen, um das Frühstück genießen zu können. Ein letztes Mal gab es Rührei mit Müsli innerhalb unseres Trainingslagers. Für einige wird das frühe Aufstehen vielleicht jetzt zur Routine, aber es gibt sicher auch einige, die sich auf ihr Bett freuen. Das alles erst einmal nur gedanklich, denn nach dem Frühstück ging es zu den Beachvolleyballfeldern von Bonava. Hier konnten noch einmal die Künste im Volleyball präsentiert werden und die Teams traten gegeneinander an.

Das sollte nicht der letzte Wettkampf an diesem Tag bleiben, denn ab 11.00 Uhr mussten die Zelte abgebaut werden. Auf Zeit – so war die Ansage, denn das langsamste Team musste die Pause opfern, um die geliehenen Zelte zurück nach Berlin zu bringen.

Viel Zeit blieb nicht, die Zelte zurückzubringen, denn ab 13:30 Uhr stand noch einmal Pasta mit Hähnchen als Mittagessen bereit. Anschließend wurde etwas Freizeit gegönnt und jeder konnte seine Zeit frei einteilen. Kräfte tanken, sonnen, schlafen oder Sachen zusammenpacken.

Pre-Game-Lunch wurde mit Hähnchen, Reis und Gemüse um 16.00 Uhr serviert. Nochmal eine kleine Verschnaufpause und ab 17:45 Uhr ging es zur Spielbesprechung. Der letzte Test im Trainingslager, gegen den Brandenburgligisten FV Preussen Eberswalde.

Um 19:00 Uhr rollte der Ball in der Bonava-Arena. Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und konnte eine der ersten Chancen direkt in den Führungstreffer ummünzen. Toby Wang setzt sich auf der rechten Außenbahn durch und legt quer. Der Gästekeeper kommt nicht an den Ball und Adam Rohlik kann einschieben, in der 5. Minute. Einstand nach Maß und so sollte es auch weiter gehen. Wir konnten die Gäste früh unter Druck setzen und eine Menge Chancen erarbeiten. Das Tor wollte aber nicht fallen, sondern es gab aus dem Nichts die Chance zum Ausgleich. Hier konnte Marcin sein ganzes Können zeigen und fischte den Ball aus der rechten unteren Ecke. Wir blieben weiterhin am Drücker und erzielten ein weiteres Tor, welches mit der Abseitsfahne nicht gegeben wurde. So blieb es bei der dünnen Pausenführung (1:0).

Nach der Pause blieb die Marschrichtung die Gleiche. Immer Richtung Tor der Gäste und in dieser Halbzeit konnten wir Chancen in Tore ummünzen.
Felix Pilger erhöht in der 63. Minute, mit einem feinen Heber, auf 2:0. Jeremy Postelt köpft nach der 75. Minute das 3:0 und den Schlusspunkt setzt John Gruber mit einem direkten Freistoß in der 88. Minute. Endstand 4:0 und zufriedene Gesichter bei den Zuschauern. Mit Sicherheit nur ein Test, jedoch auch das gibt Kraft und Hoffnung.

Nach dem Spiel galt es für die Jungs die Heimreise anzutreten. Danke an alle Beteiligen für die Organisation dieses tollen Trainingslagers.

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Blitzstart ermöglicht Derby- und ersten Heimsieg

    Heiß sollte es werden – nicht von den Temperaturen, aber auf und neben dem Platz. Es ging nicht nur um das Prestige bei den Gebrüdern Frühauf, sondern auch um wichtige Punkte in der Liga. Für die Gäste galt es, den…

  • Vorbericht – Derby in der Bonava-Arena

    Was war es für ein furioser Start von unseren Gästen und Brandenburgligaaufsteiger in diese Saison. Der 1. FC Frankfurt verlor das erste Spiel deutlich und musste sich dem F.C. Hansa Rostock II mit 1:5 zu Hause geschlagen geben. Einige dachten…

  • Brüderduell – Frühaufs im Interview

    Zu Beginn der Saison stand Frankfurt oben und Fürstenwalde unten in der Tabelle, jetzt trennen die Mannschaften nur zwei Punkte, aber Fürstenwalde steht über Frankfurt. Was habt ihr beide vor der Saison gedacht, wie der Verlauf der Hinrunde sein wird?…

  • Glück des Tüchtigen – 1:0 Sieg gegen MSV 1919 Neuruppin

    Die Vorzeichen standen aus unserer Sicht gar nicht mal so gut. Im strömenden Regen wurde die Reise Richtung Neuruppin angetreten und krankheitsbedingt fehlten unser Trainer Kenny Verhoene und unser Torwart-Trainer Toralf Schmidt. Angeschlagen ins Spiel ging auch #1 Marcin, doch…

  • Vorbericht – Zu Gast beim MSV 1919 Neuruppin

    Lang ist es her und beim letzten Punktspiel konnten wir zu Hause mit 2:1 gewinnen. Im April 2011 konnte Dennis Dort die 1:0 Führung der Gäste mit einem Doppelpack egalisieren. Auch im letzten Jahr trafen beiden Mannschaften, in einem Testspiel,…

  • Dem Regionalligist Paroli geboten – spätes Pokalaus gegen FSV 63 Luckenwalde

    In der Nacht gefroren und viele Spiele wurden außen herum aufgrund des Schneefalls und des gefrorenen Bodens abgesagt. Die Anstoßzeit, um 16:30 Uhr, spielte auch hier jedem Fußballfan in die Karten, da es genug Zeit gab und somit der Boden…