Spielberichte vom Nachwuchs – U17 schlägt Tabellenführer

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

A-Junioren, B-Junioren, Nachwuchs, Spielbericht

· 3 Min. Lesezeit

A-Junioren | 6:0

FSV Union Fürstenwalde vs. SV Grün-Weiss Brieselang

Brandenburgliga | 4. Spieltag

Fupa: Link

Mit dem Auswärtssieg im Rücken wollten unsere Jungs die nächsten 3 Punkte einfahren. Zu Gast im Friesenstadion waren am Sonntag die A-Junioren von SV Grün-Weiss Brieselang. Die Partie begann auf beiden Seiten sehr vorsichtig. Wir standen erst einmal sehr tief, denn auch Brieselang konnte sein letztes Spiel gewinnen. Allmählich verlagerte sich das Spiel in die Hälfte unserer Gäste, dabei blieben sie aber immer wieder gefährlich im Spielaufbau über ihre Nummer 10. Mit unseren Aktionen näherten wir uns immer mehr dem Tor. So vergab Maxi nach guter Flanke eine Großchance. Nach einer Ecke war es dann endlich soweit, im 2. Versuch brachte uns Yannick mit 1:0 nach 27 Minuten in Führung. Das gab die notwendige Sicherheit. Über außen setzte Maxi in der 33. Minute einen Konter. Fast unbedrängt schoss er vom 16er aufs Tor, der Torhüter war zwar noch dran, konnte aber den Ball nicht mehr aus dem Dreiangel fischen. Jetzt lief es, Brieselang verlor etwas die Zuordnung. Ecke von Lex, Manu köpfte freistehend den Ball nur noch ein. Noch vor der Halbzeit erhöhten wir auf 4:0. Nach Balleroberung setzte sich Jonas gekonnt durch und legte quer zu Maxi, der dann den Ball über die Linie schob. Durch taktische Umstellung erhöhte Brieselang zu Beginn der 2. Halbzeit den Druck, sodass sich Richard im Tor auch mal zeigen durfte. Die Druckphase endete dann mit dem 5:0 durch Tom in der 55. Minute. Dem Trainerteam stockte nur kurz der Atem, als Yorck über den Ball haute und Brieselang aufs Tor stürmte. Aber auch diese Chance wurde gemeinsam vereitelt. Den Schlusspunkt setzte noch einmal Maxi in der 83. Minute mit einem wunderschönen Tor vom 16er in den Winkel.

Mit dem 2. Sieg in Folge konnten alle sehr zufrieden sein. Mit Dustin machten wir wieder mehr Druck über außen. Am Stellungsspiel müssen wir noch arbeiten, aber großes Lob an unsere Abwehrreihe, hinten stand die Null.

B-Junioren | 2:1

FSV Union Fürstenwalde vs. SV Babelsberg 03 II

Brandenburgliga | 4. Spieltag

Fupa: Link

U17 schlägt Tabellenführer

Am heutigen Samstag trat unsere U17 stark ersatzgeschwächt (3 Kranke + 3 Verletzte) mit nur 12 Spielern gegen den Tabellenführer von Babelsberg 03 II an.

In diesem Spiel war klar, wer der Favorit ist, was sich dadurch zeigte, dass Babelsberg das Spielgeschehen bestimmte – ohne jedoch torgefährlich zu werden. Wir konnten durch Kompaktheit im Zentrum immer wieder Nadelstiche, mit schnellen Pässen in die Spitze, setzen. In der 8. Min. war es dann Simba, der von der linken Seite einen Diagonalball spielte, welchen Nino sich erlief und regelwiedrig im Strafraum vom 03er Torwart zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Buchheim zeigte sofort auf Strafstoß, welchen Goldi dann souverän zum 1:0 verwandelte. Die Gäste pressten jetzt sehr hoch, wobei wir viele lange Bälle auf Luca oder Paul spielen mussten. Nach einem langen Ball auf Paul versuchte der Keeper den Ball vor dem Strafraum zu klären, was misslang und so konnte Nino aus ca. 35 Metern per Heber in der 18. Min. einnetzen. Der Gast machte das Spiel und wir die Tore. Babelsberg hatte weiterhin mehr vom Spiel und wir konnten, dank einer starken Abwehrleistung und unserem guten Torwart Leon, alles wegverteidigen.

Klare Worte in der Halbzeit, dass wir konzentriert und kompakt bleiben sollen, zeigten Wirkung, denn immer wieder gelang es uns, die hohen Bälle von Babelsberg rauszuköpfen, in brenzlichen Situationen einen Fuss dazwischen zu bekommen oder dank Leon, vorerst kein Gegentor zu kassieren. Natürlich wurden wir immer müder und der Gegner warf alles nach vorne. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß aus ca. 21 Metern gelang Babelsberg, als Leon noch die Mauer stellte, noch der Anschlusstreffer in der 76. Min.. Jetzt war nochmal zittern angesagt und in der 2. Min. der Nachspielzeit hatte 03 noch die Chance zum Ausgleich, aber Leon war auf dem Posten und rettete uns den Sieg.

Wie die Trainer vorher gesagt haben:
Mentalität, Wille und Einstellung schlägt Qualität
Das hat das ganze Team heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Jetzt weiter hart arbeiten im Training und sich immer wieder verbessern wollen.

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Drei Punkte in Schwerin geholt

    Spiel im Video Fupa-Ticker Pressekonferenz Freitagabend und fast zur besten Sendezeit ging es um 3 Punkte in Schwerin. Mit Abfahrt um 15:15 Uhr vom Stadion und knapp drei…

  • Spielberichte vom Nachwuchs

    A-Junioren | 1:3 FC Schwedt – FSV Union Brandenburgliga | 3. Spieltag Fupa: Link Am Freitagabend war unsere U19 zu Gast beim FC Schwedt 02. Dort wurde auf feinstem Grün unter Flutlicht der 3. Spieltag ausgetragen. Der…

  • Viele Chancen nicht genutzt

    Der 5. Spieltag in der Oberliga stand vor der Tür. In der Liga wurde noch auf den ersten Dreier gewartet, doch konnte mit breiter Brust in das Heimspiel gegangen werden. Dass Tore gemacht werden konnten, zeigte das Spiel im Landespokal…

  • Eine Runde weiter im Landespokal

    Es ist der 03.09.2022 – Pokalzeit. Im Vorjahr mussten in der 1. Runde gegen Optik Rathenow (0:3) die Segel gestrichen werden und es herrschte Ernüchterung, nachdem in den beiden Jahren zuvor das Landespokalfinale erreicht werden konnte. Natürlich waren die Vorzeichen…

  • F-Jugend sucht Neuzugänge

    Liebe Kids, liebe Eltern, gern laden wir euch ein, Teil unserer F-Jugend zu werden. Wir suchen besonders motivierte Spieler des Jahrgangs 2014. Ort: Nachwuchsarena, Friesenstadion, Hangelsberger Chaussee 1, 15517 Fürstenwalde. Gern meldet euch unter der Telefonnummer +49 173…

  • Unentschieden in Berlin-Mahlsdorf

    Was für eine Partie in dem rund 50 Kilometer entfernten Berlin-Mahlsdorf. Zahlreiche alte Spieler konnten begrüßt und vor dem Spiel ein Pläuschchen gehalten werden. Nils Stettin, Kay Michel oder auch zuletzt Valentin Rode und Louis Böcker sind nur einige alte…