Unentschieden in Berlin-Mahlsdorf

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

1. Männermannschaft, News, Spielbericht

· 2 Min. Lesezeit

Was für eine Partie in dem rund 50 Kilometer entfernten Berlin-Mahlsdorf. Zahlreiche alte Spieler konnten begrüßt und vor dem Spiel ein Pläuschchen gehalten werden. Nils Stettin, Kay Michel oder auch zuletzt Valentin Rode und Louis Böcker sind nur einige alte Bekannte. Auf dem Feld stand aber nur Valentin Rode (letztes Jahr), an der Seite von Kapitän Filip Krstic und drei weiteren Ex-Unionern, in der Startelf. Das Spiel versprach feurig zu werden und es wurde feurig.

Mit der ersten Aktion (5.) kombinierte sich Mahlsdorf durch unsere hinteren Reihen und Christoph Zorn konnte unbedrängt einschieben. Erneut einen Rückstand hinterherlaufen, aber es tat unserem Spiel keinen Abbruch. Mit Zug nach vorne konnten einige Chancen erspielt werden. Im Fokus stand aber in diesem hitzigen Spiel oftmals der Schiedsrichter. Torschütze Zorn stößt Williams nach einem Foulspiel zu Boden, doch der Schiedsrichter schaute nur auf die Uhr und es gab keine Karte. Eintracht Mahlsdorf monierte vorher ein Fouldspiel von Kevin Williams, doch keine Karte war sehr merkwürdig. Diese Art von Handhabung der Foulspiele zog sich durch die erste Halbzeit. Ohne Karte, aber einige harte Zweikämpfe gab es auf beiden Seiten und so gab es nur wenig Torraumszenen. Lukas (23.) und Jeremy (36.) konnten abschließen, doch beide Torschüsse gingen über das Gestänge.
Zwischenzeitlich konnte durch Maik Frühauf der Ausgleich erzielt werden. Flanke von Adam legt Lukas per Kopf zu Maik und dieser kann per Kopf in die lange Ecke den verdienten Ausgleich erzielen.

Christoph Zorn hatte erneut die Chance, die Führung für Mahlsdorf zu erzielen, doch sein Schuss verfehlt knapp das Tor. Als letzte Aktion vor der Pause gab es für unsere Mannschaft noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Mittig und knapp an der 16er Linie ging der Freistoß aber leider nur in die Mauer und der Nachschuss ähnelte eher einem Field Goal im Football.

 

In der Pause wurden scheinbar die richtigen Worte gefunden. Anfänglich war der Druck groß und Torwart Niklaas Seifarth musste mehrmals eingreifen. Zum Torerfolg führten unsere Angriffe bedauerlicherweise nicht. In der 59. Minute wurde Nils Stettin für Torschütze Zorn eingewechselt. Die Folgeminuten sollten seine Minuten werden. Zuerst landet ein Schuss (60.) mit der Innenseite direkt auf Marcin und in der 62. Minute ist Marcin Sieger im 1-gegen-1. Vier weitere Chancen kann Marcin parieren und anschließend ist die Drangphase von BSV Eintracht Mahlsdorf vorbei. Das Spiel befindet sich ab der 75. Minuten zumeist im Mittelfeld, doch Großchancen konnten nicht erspielt werden. Auf beiden Seiten passt der letzte Pass nicht mehr, es blieb trotzdem feurig und hoch spannend. Kenny wechselte offensiv und nahm Salvatore raus, um mit John einen weiteren Stürmer zu bringen. In der Schlussphase war das Spiel von Härte geprägt und es mussten zwei Spieler der Gäste frühzeitig duschen (84. & 89.). Die Überzahl konnten wir nicht mehr in ein Tor ummünzen, da die BSV Eintracht Mahlsdorf alles hineinwarf.

  • Tore vom Heimspiel der ERSTEN gegen Optik Rathenow

    Alle Tore auch bei unserem youtube Kanal   Das 0:1 Your browser does not support the video tag. Das 0:2 Your browser does not support the video tag. 0:3 Your browser does not support the video tag. 1 :3…

  • Neuzugang Nr. 4

    Herzlich willkommen im Team, Luka Zedp! Der talentierte Neuzugang aus den Reihen von CFC Hertha 06 wird nun unser zentrales Mittelfeld verstärken. Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Kampf um Tore!…

  • Testspiele und Hallenturniere

    Am Dienstag den 23.01. um 19:45 Uhr begann unsere Erste die Fussballwoche mit einem Testspiel gegen BW Petershagen/Eggersdorf.  In der ersten Halbzeit endete die Partie mit 1:0 für die Blau-Weißen. Nach Anpfiff der zeiten Halbzeit  gelang  Petersdorf/Eggersdorf in der 47.

  • Die Spiele vom Wochenende 03.-05.11.23

  • Die Spiele vom Wochenende 27.-29.10.23

  • Trainerstimmen zum Heimspiel gegen SG Dynamo Schwerin

    Trainerstimmen zum Ergebnis 0:1 Your browser does not support the video tag.