Unentschieden in Berlin-Mahlsdorf

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

1. Männermannschaft, News, Spielbericht

· 2 Min. Lesezeit

Was für eine Partie in dem rund 50 Kilometer entfernten Berlin-Mahlsdorf. Zahlreiche alte Spieler konnten begrüßt und vor dem Spiel ein Pläuschchen gehalten werden. Nils Stettin, Kay Michel oder auch zuletzt Valentin Rode und Louis Böcker sind nur einige alte Bekannte. Auf dem Feld stand aber nur Valentin Rode (letztes Jahr), an der Seite von Kapitän Filip Krstic und drei weiteren Ex-Unionern, in der Startelf. Das Spiel versprach feurig zu werden und es wurde feurig.

Mit der ersten Aktion (5.) kombinierte sich Mahlsdorf durch unsere hinteren Reihen und Christoph Zorn konnte unbedrängt einschieben. Erneut einen Rückstand hinterherlaufen, aber es tat unserem Spiel keinen Abbruch. Mit Zug nach vorne konnten einige Chancen erspielt werden. Im Fokus stand aber in diesem hitzigen Spiel oftmals der Schiedsrichter. Torschütze Zorn stößt Williams nach einem Foulspiel zu Boden, doch der Schiedsrichter schaute nur auf die Uhr und es gab keine Karte. Eintracht Mahlsdorf monierte vorher ein Fouldspiel von Kevin Williams, doch keine Karte war sehr merkwürdig. Diese Art von Handhabung der Foulspiele zog sich durch die erste Halbzeit. Ohne Karte, aber einige harte Zweikämpfe gab es auf beiden Seiten und so gab es nur wenig Torraumszenen. Lukas (23.) und Jeremy (36.) konnten abschließen, doch beide Torschüsse gingen über das Gestänge.
Zwischenzeitlich konnte durch Maik Frühauf der Ausgleich erzielt werden. Flanke von Adam legt Lukas per Kopf zu Maik und dieser kann per Kopf in die lange Ecke den verdienten Ausgleich erzielen.

Christoph Zorn hatte erneut die Chance, die Führung für Mahlsdorf zu erzielen, doch sein Schuss verfehlt knapp das Tor. Als letzte Aktion vor der Pause gab es für unsere Mannschaft noch einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Mittig und knapp an der 16er Linie ging der Freistoß aber leider nur in die Mauer und der Nachschuss ähnelte eher einem Field Goal im Football.

 

In der Pause wurden scheinbar die richtigen Worte gefunden. Anfänglich war der Druck groß und Torwart Niklaas Seifarth musste mehrmals eingreifen. Zum Torerfolg führten unsere Angriffe bedauerlicherweise nicht. In der 59. Minute wurde Nils Stettin für Torschütze Zorn eingewechselt. Die Folgeminuten sollten seine Minuten werden. Zuerst landet ein Schuss (60.) mit der Innenseite direkt auf Marcin und in der 62. Minute ist Marcin Sieger im 1-gegen-1. Vier weitere Chancen kann Marcin parieren und anschließend ist die Drangphase von BSV Eintracht Mahlsdorf vorbei. Das Spiel befindet sich ab der 75. Minuten zumeist im Mittelfeld, doch Großchancen konnten nicht erspielt werden. Auf beiden Seiten passt der letzte Pass nicht mehr, es blieb trotzdem feurig und hoch spannend. Kenny wechselte offensiv und nahm Salvatore raus, um mit John einen weiteren Stürmer zu bringen. In der Schlussphase war das Spiel von Härte geprägt und es mussten zwei Spieler der Gäste frühzeitig duschen (84. & 89.). Die Überzahl konnten wir nicht mehr in ein Tor ummünzen, da die BSV Eintracht Mahlsdorf alles hineinwarf.

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Spielberichte vom Nachwuchs – U17 schlägt Tabellenführer

    A-Junioren | 6:0 FSV Union Fürstenwalde vs. SV Grün-Weiss Brieselang Brandenburgliga | 4. Spieltag Fupa: Link Mit dem Auswärtssieg im Rücken wollten unsere Jungs die nächsten 3 Punkte einfahren. Zu Gast im Friesenstadion waren am Sonntag die…

  • Drei Punkte in Schwerin geholt

    Spiel im Video Fupa-Ticker Pressekonferenz Freitagabend und fast zur besten Sendezeit ging es um 3 Punkte in Schwerin. Mit Abfahrt um 15:15 Uhr vom Stadion und knapp drei…

  • Spielberichte vom Nachwuchs

    A-Junioren | 1:3 FC Schwedt – FSV Union Brandenburgliga | 3. Spieltag Fupa: Link Am Freitagabend war unsere U19 zu Gast beim FC Schwedt 02. Dort wurde auf feinstem Grün unter Flutlicht der 3. Spieltag ausgetragen. Der…

  • Viele Chancen nicht genutzt

    Der 5. Spieltag in der Oberliga stand vor der Tür. In der Liga wurde noch auf den ersten Dreier gewartet, doch konnte mit breiter Brust in das Heimspiel gegangen werden. Dass Tore gemacht werden konnten, zeigte das Spiel im Landespokal…

  • Debütanten für die 1. Mannschaft

    In der letzten Saison gingen wir mit drei verschiedenen Torhütern in die Saison und am Ende ist der vierte Torwart geblieben. Ihm zur Seite steht in dieser Saison in Fürstenwalde kein Unbekannter – Philipp Flemming. Seit der D-Jugend bei uns…

  • Eine Runde weiter im Landespokal

    Es ist der 03.09.2022 – Pokalzeit. Im Vorjahr mussten in der 1. Runde gegen Optik Rathenow (0:3) die Segel gestrichen werden und es herrschte Ernüchterung, nachdem in den beiden Jahren zuvor das Landespokalfinale erreicht werden konnte. Natürlich waren die Vorzeichen…