Weiteres Unentschieden in der Bonava-Arena

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

1. Männermannschaft, Spielbericht

· 4 Min. Lesezeit

Es ist der 30. Oktober 2022 und die kurzen Hosen und T-Shirts können bei gemütlichen 22 Grad Außentemperatur weiter getragen werden. Weitaus wärmer dürfte es aber auf dem grünen Geläuf werden, denn es war das Duell der Absteiger. Zwar trennen unsere Jungs und SV Tasmania Berlin 7 Punkte, doch ist für beide die tabellarische Situation denkbar schlecht.

Die Gäste aus Berlin konnten erst einen Sieg (1. Spieltag gegen RSV Eintracht (1:0) und ein Unentschieden (4. Spieltag gegen FSV Optik Rathenow (0:0)) einfahren. Die steht am 11. Spieltag auch 8 Niederlagen gegenüber und so stehen die Gäste auf dem vorletzten Tabellenplatz. Wir stehen nur einen Platz über dem „Strich“ und verweilen aktuell auf Platz 13. In der letzten Saison trennten wir uns 3:3 Unentschieden und im Rückspiel konnten wir uns einen 2:1 Heimsieg sichern. Eigentlich waren unsere Jungs auch auf einem guten Weg und einige Spiele ungeschlagen, doch schmerzte der Rückschlag gegen Dynamo Schwerin (0:3) schwer. Dies sollte aber nur ein kurzer Rückschlag sein und so galt es in diesem Heimspiel direkt zurückzuschlagen und die Punkte hier in der heimischen Bonava-Arena zu behalten. Auf unserer Seite fehlten #8 Salvatore, #11 John, #25 Dries und #23 Philipp.

Überpünktlich pfiff Sirko Müke die Partie um 13:58 Uhr an und es ging schwungvoll los. Nach 3 Minuten war es direkt #4 David, der mit einem Vollspannlupfer kurz Schweißperlen auf die Stirn von Maxim Hertel trieb, doch sein Ball landete auf dem Tornetz.

Chance 3. Minute – D. Rohlik

Im Gegenzug war es Daniel Kaiser der den Ball nach feiner Hereingabe über das Tor legte. Einmal tief durchatmen.

Chance 4. Minute – D. Kaiser

In den Folgeminuten reißen wir das Spiel an uns und versuchen die tief stehenden Gäste mit Bälle über die Außen in Bedrängnis zu bringen. In der 13. Minute ist es wieder #22 Hysen, der sich auf der linken Seite durchsetzt und die Flanke kann #9 Felix nicht genug drücken.

Chance 13. Minute – F. Pilger

Wir kommen dem Tor näher und in der 27. Minute ist es Gästetorwart Hertel, der einen Schuss von #4 David noch an die Latte lenkt. Nur fünf Minuten später rettet wieder der Pfosten für die Gäste, nachdem ein Ball im Aufbauspiel der Gäste abgefangen werden konnte und #4 David den Ball abziehen kann.

Chance 27. Minute – D. Rohlik

Chance 32. Minute – D. Rohlik

Kurz vor der Pause waren es aber noch einmal die Gäste. Nach einem langen Ball wird unser Spieler unterlaufen, doch Schiedsrichter Müke lässt laufen. Die Hereingabe haut Boettcher von der rechten Seite ans Außennetz.

Chance 39. Minute – D. Boettcher

Die letzte Chance vor der Pause kommt, wurde glänzend von #28 Jeremy eingeleitet. Er setzt sich gut gegen zwei Gegenspieler durch, doch die scharfe Hereingabe kann #9 Felix nicht richtig auf das Tor drücken.

Chance 41. Minute – F. Pilger

Halbzeit und die ausgelassenen Chancen könnten sich rächen, doch das Fazit war gut. Wenig zugelassen für die Gäste und zweimal rettete das Gehäuse. Das gab Mut für die 2. Halbzeit. Unverändert kamen beide Mannschaften aus der Pause, doch das Spiel änderte sich grundlegend.

Unsere Jungs hatten den Zugriff auf das Spiel verloren. Der Ballbesitzanteil war sehr hoch, doch es konnten keine richtigen Chancen mehr erspielt werden. Im Gegenzug war es Tasmania, die immer wieder Nadelstiche setzen konnten und mit schnellem Umschaltspiel überzeugen konnte. In der 52., 53. und 55. Minute konnte #1 Marcin den Ball entschärfen oder der letzte Pass kam nicht auf den Mann. In der 60. Minute war es dann ein Freistoß, der auf die lange Ecke gezogen wurde, doch unser Tor um einige Meter verfehlte. Für das Foul, kurz vor der Strafraumkante, holte sich #20 Kevin die Gelbe Karte ab.

Chance 60. Minute – D. Kaiser

In der 72. Minute war es ebenfalls ein Freistoß, den #1 Marcin aber leicht entschärfen konnte.

Chance 72. Minute – D. Kaiser

Das Spiel wurde ruppiger und die Souveränität des Schiedsrichter-Trios aus der 1. Halbzeit schien verloren gegangen zu sein. Zuerst gab Gelb für Team-Manager Mitsch und anschließend für Gäste-Trainer Damir Bektić und unserem Co-Trainer Matthias Troll nach einem Wortgefecht. Viel Fußball gespielt wurde nicht mehr und der krönende Abschluss war die Gelb-Rote Karte für #20 Kevin, nachdem (anscheinend) der Spieler sich aufgeregt hatte.

Platzverweis 92. Minute – K. Williams

Dies passte grundsätzlich zur Linie von Schiedsrichter Müke in der 2. Halbzeit, aber ist trotzdem schade, da die 1. Halbzeit sehr souverän geleitet wurde.

Am Ende bleibt es beim 0:0 und aufgrund der Chancenausgeglichenheit über das gesamte Spiel, doch der erste Heimsieg wird schmerzlich vermisst.

Das nächste Heimspiel ist am 13.11.2022 (13:30 Uhr) gegen TuS Makkabi Berlin

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Blitzstart ermöglicht Derby- und ersten Heimsieg

    Heiß sollte es werden – nicht von den Temperaturen, aber auf und neben dem Platz. Es ging nicht nur um das Prestige bei den Gebrüdern Frühauf, sondern auch um wichtige Punkte in der Liga. Für die Gäste galt es, den…

  • Vorbericht – Derby in der Bonava-Arena

    Was war es für ein furioser Start von unseren Gästen und Brandenburgligaaufsteiger in diese Saison. Der 1. FC Frankfurt verlor das erste Spiel deutlich und musste sich dem F.C. Hansa Rostock II mit 1:5 zu Hause geschlagen geben. Einige dachten…

  • Brüderduell – Frühaufs im Interview

    Zu Beginn der Saison stand Frankfurt oben und Fürstenwalde unten in der Tabelle, jetzt trennen die Mannschaften nur zwei Punkte, aber Fürstenwalde steht über Frankfurt. Was habt ihr beide vor der Saison gedacht, wie der Verlauf der Hinrunde sein wird?…

  • Glück des Tüchtigen – 1:0 Sieg gegen MSV 1919 Neuruppin

    Die Vorzeichen standen aus unserer Sicht gar nicht mal so gut. Im strömenden Regen wurde die Reise Richtung Neuruppin angetreten und krankheitsbedingt fehlten unser Trainer Kenny Verhoene und unser Torwart-Trainer Toralf Schmidt. Angeschlagen ins Spiel ging auch #1 Marcin, doch…

  • Vorbericht – Zu Gast beim MSV 1919 Neuruppin

    Lang ist es her und beim letzten Punktspiel konnten wir zu Hause mit 2:1 gewinnen. Im April 2011 konnte Dennis Dort die 1:0 Führung der Gäste mit einem Doppelpack egalisieren. Auch im letzten Jahr trafen beiden Mannschaften, in einem Testspiel,…

  • Starke Teamleistung sichert nächsten Auswärtssieg

    Am letzten Samstag, den 19.11.2022 trat die Mannschaft der B Mädchen des FSV Union gegen den bis dahin unbekannten Gegner Rot Weiß Neuenhagen in Neuenhagen an. Bei winterlichen Temperaturen und leichtem Schneefall wurde das Spiel pünktlich 12 Uhr angepfiffen. Trainer…