Blitzstart ermöglicht Derby- und ersten Heimsieg

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

1. Männermannschaft, Spielbericht

· 6 Min. Lesezeit

Heiß sollte es werden – nicht von den Temperaturen, aber auf und neben dem Platz. Es ging nicht nur um das Prestige bei den Gebrüdern Frühauf, sondern auch um wichtige Punkte in der Liga. Für die Gäste galt es, den Negativtrend zu stoppen und wir warteten immer noch auf den ersten Heimsieg. (zum Vorbericht)

Mit leichter Verspätung pfeift Bela Wiethüchter die Partie an und die erste Chance gehört dem 1. FC Frankfurt (Oder). Einwurf von der linken Seite, landet über ein paar Füße und Köpfe im Strafraum unserer Mannschaft. #1 Marcin eilt Richtung Ball, doch #13 Tom möchte vorab klären und sein Klärungsversuch landet direkt auf dem Kopf von Paul Karaszewski. #1 Marcin war aus unserem Tor geeilt und somit war das Tor leer, aber Pauls Kopfball geht glücklicherweise am Tor vorbei.

Chance 2. Minute – 1. FC Frankfurt (Oder)

Nur eine Minute später sind es wieder die Gäste auf der linken Seite. Konnte unsere Abwehrreihe den Ball zu Beginn behaupten, so konnte der Befreiungsschlag abgefangen werden und eine schnelle Hereingabe in den Strafraum wird schön heruntergenommen und aus der Drehung abgeschlossen. Hier musste und konnte #1 Marcin glänzend parieren.

Chance 3. Minute – 1. FC Frankfurt (Oder)

Zwei Mal tief durchatmen und einen Gegenzug vorbereiten. Dies gelang nicht so recht und der 1. FC Frankfurt (Oder) war wieder im Ballbesitz und kann den Ball hinten durch die Abwehrreihe spielen lassen. Ein Rückpass auf Kevin Schulz versucht er spielerisch zu verarbeiten und wird von #25 Dries entscheidend gestört. #25 Dries langer Fuß spitzelt den Ball zu #16 Tom und er kann in das leere Tor einschieben.

Tor 4. Minute – T. Haack (1:0)

Start nach Maß würde man sagen, wenn nicht die beiden Chancen zuvor durch Frankfurt gegeben hätte, doch so kann die erste Chance eiskalt verwandelt werden. Zugegeben war es mit Hilfe der Gäste, doch auch das frühe Anlaufen von #25 Dries wurde belohnt. Anschließend dauerte es bis zu 11. Minute, um die nächste Chance verzeichnen zu können. Nachdem der Ball gefühlt fünfmal richtig hingelegt werden musste, bis Gegenspieler und Schiedsrichter zufrieden waren, konnte der Freistoß aus halbrechter Position ausgeführt werden. #12 Lukas zieht den Ball stramm Richtung Tor und Kevin Schulz kann den Ball über das Tor lenken. Überraschenderweise gab es keine Ecke.

Chance 11. Minute – L. Sauer

Nur zwei Minuten später waren die Gäste im Angriff und der Ball kann aus unserer Abwehr geklärt werden und ein wunderschöner Konter kann eingeleitet werden. Den Abwehrschlag kann #16 Tom abtropfen lassen und #25 Dries schickt #10 Maik auf die Reise. #10 Maik geht Linksaußen durch und spielt einen zielgenauen Pass auf die rechte Seite und dort kann #16 Tom den Ball im Sprint erlaufen und muss nur noch einschieben.

Tor 13. Minute – T. Haack (2:0)

Das Spiel wurde ruhiger und die Impulsivität aus den Anfangsminuten war verschwunden. In der 28. Minute waren es unsere Jungs, die nach einem flachen Abstoß die nächste Aktion initiieren konnten. Abstoß auf die linke Seite, eine kurze Ablage und #10 Maik geht noch ein paar Meter und kann aus gut 16 m abschließen. Der Schuss ist aber zu zentral auf den Torhüter und er hat den Ball sicher im Nachfassen.

Chance 28. Minute – M. Frühauf

In der 34. Minute gab es die erste Chance auf den Anschlusstreffer für den 1. FC Frankfurt (Oder). Ein Freistoß aus halbrechter Position segelt durch den Strafraum, der Stürmer kann den Ball annehmen, lässt #12 Lukas bis auf den Stadionvorplatz durchrutschen und knallt dann den Ball über das Tor.

Chance 34. Minute – 1. FC Frankfurt (Oder)

Bis auf zwei Schüsse (von beiden Mannschaften) direkt auf die Torhüter, kam bis zu Pause nicht mehr viel zu Stande. Beide Mannschaften versuchten, Chancen zu kreieren, aber es wollte nicht mehr richtig fruchten. Wir gingen mit einer 2:0 Führung in die Pause und die Gäste mussten ein Geschenk verarbeiten. Es galt hier für beide Seiten aber trotzdem den Puls hochzuhalten, denn es sind noch 45 Minuten zu spielen und es waren “nur” zwei Tore Unterschied. Halbzeitstand 2:0

Frankfurt kam gut aus der Pause und die erste Chance gehörte ihnen. Eine Ecke wird von der linken Seite hereingeschlagen, der Ball rutscht über den Kopf am kurzen Pfosten und landet auf dem Tornetz.

Chance 46. Minute – 1. FC Frankfurt (Oder)

Anschließend gab es erst einmal Schonkost zu verdauen. Es dauerte bis zu 61. Minute und hier wurde wohl #13 Toms Tor gegen Rathenow als Vorbild genommen. Sebastian Lawrenz
sah, dass #1 Marcin etwas weiter vor dem Tor stand und zog von der Mittellinie ab. Die wunderschöne Flugkurve hätte den Ball in das Tor bugsiert, doch #1 Marcin konnte den Ball sicher herunterfischen.

Chance 61. Minute – 1. FC Frankfurt (Oder)

Drei Minuten später muss eigentlich die Entscheidung fallen. Nach einer Ecke von der linken Seite legt #13 Tom den Ball für Abwehrkollege #20 Kevin ab und sein Schuss knallt an den Pfosten.

Chance 64. Minute – K. Williams

Nächster Freistoß von der rechten Seite und wieder eine Chance für Linksfuß #12 Lukas. Er zieht den Ball wieder Richtung Tor, doch dieses Mal landet der Ball ohne die Hände von Kevin Schulz auf dem Tornetz.

Chance 67. Minute – L. Sauer

Knapp 10 Minuten später waren es die Brüder Rohlik. In der 76. Minute landete eine Flankenabwehr vor #4 Davids Füßen und sein Schuss ging aber über das Tor. Nur drei Minuten später konnte der Ball auf der linken Außenbahn im Spiel gehalten werden und #7 Adam kann den Ball mit Zug im Strafraum behaupten. Ein Übersteiger lässt den Gegenspieler stehen, doch sein Schuss aus knapp 6 m geht nur an das Außennetz.

Chance 76. Minute – D. Rohlik

Chance 79. Minute – A. Rohlik

In der 83. Minute hätte der Anschlusstreffer fallen müssen. Ein zuckerweicher Pass hinter unsere Abwehr kann Robin Grothe erlaufen und spitzelt über #1 Marcin hinweg. #5 Vojtech wollte aber auch keine Geschenke verteilen, ersprintet den Ball und klärt vor der Linie.

Chance 83. Minute – 1. FC Frankfurt (Oder)

In der 92. Minute ist es dann doch so weit und der Anschlusstreffer fällt zum 2:1. #4 David kann den Ball bis ins Mittelfeld klären und Frankfurt spielt den Ball auf die rechte Außenbahn. Die Flanke von Robin Grothe landet über Umwege bei Marcel Georgi und er kann abziehen. #1 Marcin ist noch mit dem Finger dran, kann aber das Tor nicht mehr entscheidend verhindern.

Tor 92. Minute – M. Georgi (2:1)

So blieb es am Ende auch und wir können uns über unseren ersten Heimsieg, aber auch über den Derbysieg freuen. Unglücklich für die Gäste, die einige Großchancen nicht zu nutzen wussten und schon früh einem Rückstand hinterherlaufen mussten.

Das nächste Spiel ist am 10.12.2022, um 13:00 Uhr beim Tabellenführer Rostocker FC.

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Starke Teamleistung sichert Punkt beim Tabellenführer Rostocker FC

    Schon auf der Hinfahrt wurde es eisig. So konnten wir bei 0 Grad Außentemperatur in Fürstenwalde starten und umso mehr Kilometer wir zurücklegten, umso weiter fiel auch das Thermometer. In Rostock zeigte das Quecksilber -4 Grad Celsius an und gefühlt…

  • Vorbericht – Zu Gast beim Rostocker FC

    Your browser does not support the video tag. Nach dem Derbysieg ist vor dem Duell mit dem Tabellenführer. Unsere Mannschaft ist gerade zum Rostocker FC unterwegs und sie müssen sich dem aktuellen Liga-Primus stellen. Um 13 Uhr rollt der Ball…

  • Vorbericht – Derby in der Bonava-Arena

    Was war es für ein furioser Start von unseren Gästen und Brandenburgligaaufsteiger in diese Saison. Der 1. FC Frankfurt verlor das erste Spiel deutlich und musste sich dem F.C. Hansa Rostock II mit 1:5 zu Hause geschlagen geben. Einige dachten…

  • Brüderduell – Frühaufs im Interview

    Zu Beginn der Saison stand Frankfurt oben und Fürstenwalde unten in der Tabelle, jetzt trennen die Mannschaften nur zwei Punkte, aber Fürstenwalde steht über Frankfurt. Was habt ihr beide vor der Saison gedacht, wie der Verlauf der Hinrunde sein wird?…

  • Glück des Tüchtigen – 1:0 Sieg gegen MSV 1919 Neuruppin

    Die Vorzeichen standen aus unserer Sicht gar nicht mal so gut. Im strömenden Regen wurde die Reise Richtung Neuruppin angetreten und krankheitsbedingt fehlten unser Trainer Kenny Verhoene und unser Torwart-Trainer Toralf Schmidt. Angeschlagen ins Spiel ging auch #…

  • Vorbericht – Zu Gast beim MSV 1919 Neuruppin

    Lang ist es her und beim letzten Punktspiel konnten wir zu Hause mit 2:1 gewinnen. Im April 2011 konnte Dennis Dort die 1:0 Führung der Gäste mit einem Doppelpack egalisieren. Auch im letzten Jahr trafen beiden Mannschaften, in einem Testspiel,…