U17 siegt im umkämpften Spiel gegen Babelsberg 74

Veröffentlicht: · Zuletzt aktualisiert: ·

B-Junioren, Spielbericht

· 2 Min. Lesezeit

Bei guten Bedingungen traten am gestrigen Samstag unsere  U17 gegen den direkten Tabellennachbarn von Babelsberg 74 an. Die Babelsberger kamen mit guten Ergebnissen ins Friesen-Stadion. Nach dem glücklichen Unentschieden in Oranienburg letzte Woche wurde in dieser Woche vor allem an der Handlungsschnelligkeit gearbeitet.

Das Spiel begann wie immer, denn wir machten das Spiel und der Gegner spielte lange Bälle oder Pässe in die Schnittstellen hinter die Kette. Nach guten Angriff über Jack, der sich in der 20. Minute rechts durchsetzte konnte, der den Ball auf die andere Seite auf Simba spielen, der das Tor machte. Dieses Tor wurde jedoch vom erfahrenen Schiedsrichter Bienia aufgrund eines Handspiels aberkannt. Danach verloren wir etwas den Faden und passten uns dem Spiel des Gegners, mit vielen langen Bällen an, wobei anzumerken ist, dass wir nicht gut in den Zweikämpfen waren und die 2. Bälle sehr oft beim Gegner landeten. In der 30. Minute kam es zu einem Ballverlust im Mittelfeld, welcher dann vom Gegner tief gespielt wurde und der Stürmer den Ball an Leon vorbeischieben konnte. Das Spiel war auf den Kopf gestellt und Babelsberg hatte jetzt die Kontrolle. In der 33. Minute nahm sich unser Kapitän Jäck ein Herz und schoss per Aufsetzer aus ca. 20 Metern aufs Tor, wobei der Torwart keine gute Figur abgab. Jetzt war es ein offener Schlagabtauch, wobei der Trainer der Gäste immer wieder mit den Entscheidungen des Schiedsrichters lautstark haderte, wobei dieser ihn nach mehrfacher Ermahnung mit Gelb (35.) verwarnte. Kurz vor der Halbzeit hatten wir aber auch Glück. Leon kam nach einem tiefen Ball aus dem Tor etwas zu spät heraus und legte den Stürmer regelwidrig knapp außerhalb des Strafraums. Was alle verwunderte war, dass es keine Verwarnung gab. Den anschließenden Freistoß verwandelte der Gegner ins kurze Eck, wobei Leon sehr unglücklich aussah.

Nach der deutlichen Ansprache der Trainer in der Kabine, wurden unsere Punkte durch Mentalität, Einstellung und Zweikampfführung jetzt besser umgesetzt. Nach einem Angriff in der 46. Minute, den von Richard mit einem guten Pass auf Jack in die Tiefe einleitete, konnte der sich über rechts durchsetzen und in die Mitte zum völlig frei stehenden Nino passen, der zum 2 – 2 einschob.

Es war jetzt ein Spiel in dem beide Teams ihre Chancen hatten, wobei wir durch bessere Ballgewinne jetzt mehr vom Spiel hatten. Nach den Einwechslungen von Yazan und Goldi und einigen Umstellungen, kamen nochmal neue Impulse von der Bank, wobei der 73. Minute von Simba links auf Goldi, konnte der den Ball scharf in die Mitte bringen, wobei der erste Abschluss noch geblockt wurde und der Ball wieder zu Goldi kam. Er brachte den Ball in die Mitte und ein Babelsberger verursachte dadurch ein Eigentor.

Anschließend drückte der Gast noch auf den Ausgleich, wobei sie noch Chancen nach Standards hatten, wir diese aber weg verteidigen konnten.

„Fazit: Wenn du nicht in jedem Spiel die Basics, wie Mentalität, Einstellung und  Zweikampfführung abrufst, dann wird es schwer am Ende das Spiel zu gewinnen. Schaffst du es aber von Anfang an diese Tugenden auf den Platz zu bringen, dann kommt dass Fußball spielen, Chancen kreieren und erfolgreich sein von ganz alleine.“

Matthias Troll

Die News wurde präsentiert von:
  • BonavaHauptsponsor

    Die Bonava Deutschland GmbH ist ein Projektentwickler im Haus- und Wohnungsbau mit Sitz in Fürstenwalde/Spree, der durch die Umbenennung der NCC Deutschland GmbH entstand.
    Der Unternehmensname Bonava ist ein Kunstwort, das sich aus zwei schwedischen Wörtern zusammensetzt. "bo" heißt Wohnen und "nav" ist der Mittelpunkt.

  • Blitzstart ermöglicht Derby- und ersten Heimsieg

    Heiß sollte es werden – nicht von den Temperaturen, aber auf und neben dem Platz. Es ging nicht nur um das Prestige bei den Gebrüdern Frühauf, sondern auch um wichtige Punkte in der Liga. Für die Gäste galt es, den…

  • Glück des Tüchtigen – 1:0 Sieg gegen MSV 1919 Neuruppin

    Die Vorzeichen standen aus unserer Sicht gar nicht mal so gut. Im strömenden Regen wurde die Reise Richtung Neuruppin angetreten und krankheitsbedingt fehlten unser Trainer Kenny Verhoene und unser Torwart-Trainer Toralf Schmidt. Angeschlagen ins Spiel ging auch #1 Marcin, doch…

  • Starke Teamleistung sichert nächsten Auswärtssieg

    Am letzten Samstag, den 19.11.2022 trat die Mannschaft der B Mädchen des FSV Union gegen den bis dahin unbekannten Gegner Rot Weiß Neuenhagen in Neuenhagen an. Bei winterlichen Temperaturen und leichtem Schneefall wurde das Spiel pünktlich 12 Uhr angepfiffen. Trainer…

  • Dem Regionalligist Paroli geboten – spätes Pokalaus gegen FSV 63 Luckenwalde

    In der Nacht gefroren und viele Spiele wurden außen herum aufgrund des Schneefalls und des gefrorenen Bodens abgesagt. Die Anstoßzeit, um 16:30 Uhr, spielte auch hier jedem Fußballfan in die Karten, da es genug Zeit gab und somit der Boden…

  • Traumtor sichert Punkt in der Bonava-Arena

    Es sollte ein schweres Spiel werden und es wurde ein schweres Spiel. Bei 11 Grad Außentemperatur und gefühlt 7-8 Grad kühler unter der Tribüne wurden einigen die Füße und Hände kalt. Auf der Gegengerade schien prächtig die Sonne und somit…

  • Balsam für die Seele – wir gewinnen 3:0 in Rathenow

    Die Vorzeichen standen scheinbar ungünstig und es ging in das Stadion, wo es in der letzten Saison einen herben Rückschlag im Abstiegskampf setzte. (zum Vorbericht) Im Stadion Vogelsang verlas der Stadionsprecher direkt die richtigen Worte, so waren…